Das Produkt wurde zu Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Tickets auswählen

Eintritt Erwachsene
Eintritt Gruppe ab 10 Personen
Eintritt Familie
Jahreskarte




Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Erwachsene
€ 9.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten, wenn Sie als Gruppe kommen!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Familienkarte
€ 15.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte wählen Sie die Anzahl der Kinder aus

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Gruppe ab 10 Personen
€ 7.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Jahreskarte Personalisieren

Jahreskarte
€ 17.00 / Stk.
Vorname*:
Nachname*:
Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
OK
Heute im hdgö

Inhalte werden geladen
Foto: Eric Hope/hdgö, cc-by nc 4.0

Holidays in Austria. Ein Urlaubsland erfindet sich neu

14. März 2024 bis 6. Jänner 2025

Was sagen 70 Jahre alte Urlaubserinnerungen über heutige Österreichbilder aus? Wie wurde Österreich zur „Tourismusnation“? Als sich Österreich nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der NS-Herrschaft neu erfand, spielte die Idee des Urlaubslandes eine wichtige Rolle: Das von Zerstörung geprägte Österreich verkaufte sich im Ausland als idyllischer Sehnsuchtsort und erschwingliches Reiseziel. Das prägte auch das Selbstverständnis im Inland.

Ausgehend von zwei einzigartigen Reise-Fotoalben eines britischen Paares aus den 1950er Jahren erzählt diese Ausstellung eine wenig beachtete Geschichte: Die neue hdgö-Sonderschau zeichnet das Bild der aufstrebenden Tourismusdestination Österreich nach. Viele überraschende Objekte machen greifbar, wie sehr die Frühphase des Tourismus bis heute nachwirkt. Entdecken Sie, woher die prägenden Klischees und Vorstellungen aus der österreichischen Gegenwart kommen und wie sie sich verändert haben!

14. März 2024 bis 6. Jänner 2025 am Alma Rosé-Plateau im Haus der Geschichte Österreich, Heldenplatz, Wien

Ausstellungsteam

Direktorin hdgö: Monika Sommer Kurator*innen: Stefan Benedik, Antonia Heidl | Vermittlerisch-kuratorische Mitarbeit: Katharina Kraus, Eva Meran | Vermittlung: Vermittlungsteam des hdgö | Begleitung der Konzeptentwicklung: Heidemarie Uhl (1956–2023) | Wissenschaftlicher Konsulent: Dieter A. Binder | Projektmanagement: Anna Bausch | Text-, Leihvertrags- und Rechtemanagement: Tanja Jenni | Ausstellungsgestaltung und Ausstellungsgrafik: Fuhrer, Wien | Konservierung und Restaurierung: Petra Süß (hdgö), Bettina Dräxler | Objektbetreuung: Mara Metzmacher | Objekterfassung: Johannes Pötzlberger | Gestaltung Video und Audio: Lorenz Paulus | Kommunikation: Ann Cathrin Frank, Johanna Fuchs, Ildiko Füredi-Kolarik | Social Media: Louise Beckershaus, Katharina Kraus | Weitere Mitwirkende des hdgö-Teams: Karolin Galter, Laura Langeder, Antonia Plessing, Nora Pierer, Cornelia Szabó-Knotik | Übersetzung: Lukas David Beck, Paul Richards, Joanna White | Künstlerische Produktionen: Dominikus Guggenberger, Orthochrome, toikoi – telling spaces | Montagen, Produktion Display: IntoArt Production | Arthandling: ADAPTIV Exhibition Setup | Grafikproduktion: e.h.montagen, Gerin Druck | Medienproduktion: 7reasons | Objektfotografie: Markus Guschelbauer


Leih- und Lizenzgeber*innen: Alpinresort Sacher, British Pathè, Bundesmobilienverwaltung, Dachsteinmuseum Austriahütte, dmg media, Josef und Stefanie Eibl, Filmarchiv Austria, Gebirgstrachtenverein Alpinia Salzburg, Eva Hallama, Julia Hope, Jupiter-Film GmbH, Christian Kranich, Petra Kohlenprath, Linguaphone FLT, Mauthausen Komitee Kärnten/Koroška, Museums verein St. Gilgen, Österreichische Mediathek, Österreichischer Gewerkschaftsbund/Archiv, Österreichischer Rundfunk ORF, Österreichisches Filmmuseum, Österreichisches  Staatsarchiv, Pfarre St. Josef/Klagenfurt, Schloss Kaps, The Historic England Archive, Verein Jung Alpenland, Universalmuseum Joanneum/Volkskundemuseum, Verein für Geschichte der ArbeiterInnen bewegung VGA, Vorarlberger Landesbibliothek, Wienbibliothek im Rathaus, Wiener Mozart Orchester Konzertveranstaltungs GmbH, Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz


Schenker*innen: Café Konditorei Fürst GmbH, Daniela Eibl-Garstenauer, Julia Hope, KHM-Museumsverband Abt. SALESShops, Sahar Mohsenzada


Für Recherchen danken wir sehr herzlich: Anna Engl (Salzburg Museum), Franz Gangelmayer (Wienbibliothek im Rathaus), Michael J. Greger (Salzburger Landesinstitut für Volkskunde), Michaela Pfundner (ÖNB), Raoul Schmidt und Florian Haag (Österreichisches Filmmuseum), Andrea Strutz (Universität Graz), Anna Stuhlpfarrer (kunstzentrale.at), Vanessa Tautter (University of Brighton), Eva Tropper (Universalmuseum Joanneum), Herbert Vopava (Österreichisches Staatsarchiv), Anita Ziegerhofer (Universität Graz)

Alle Beiträge zu diesem Thema