Zum Warenkorb
Weiter einkaufen
Tickets auswählen

Eintritt Erwachsene
Eintritt Gruppe ab 10 Personen
Eintritt Familie
Jahreskarte




Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Erwachsene
€ 8.00 / Stk.

Ab 10 Einzelkarten empfehlen wir die ermäßigten Gruppenkarten, wenn Sie als Gruppe kommen!

Bitte Menge auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Familienkarte
€ 13.00 / Stk.
Anzahl der Kinder



Bitte wählen Sie die Anzahl der Kinder aus

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Anzahl wählen

Eintritt Gruppe ab 10 Personen
€ 6.00 / Stk.

Bitte mindestens 10 Stück auswählen

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
Jahreskarte Personalisieren

Jahreskarte
€ 15.00 / Stk.
Vorname*:

Nachname*:

Geburtsdatum*:

E-mail:



Bitte alle Pflichtfelder(*) ausfüllen!

Zum Warenkorb hinzufügen
Zurück
OK
OK
Heute im hdgö

Inhalte werden geladen
Donnerstag, 18. November 2021 um 18.00 Uhr
Nachgefragt. Geschichte hat viele Perspektiven
mit Leo Söldner, VIMÖ – Verein Intergeschlechtliche Menschen Österreich
Donnerstag, 18. November 2021, 18.00 Uhr

Ausgangspunkt dieses Termins der Reihe „Nachgefragt“ ist der erste Reisepass Österreichs mit dem Geschlechtseintrag „X“. Im Gespräch, das in der Ausstellung „Heimat großer Töchter“ stattfindet, spricht Leo Söldner über die Themen Intergeschlechtlichkeit und geschlechtliche Vielfalt.

 

Was ist Intergeschlechtlichkeit? Was sind Variationen der Geschlechtsmerkmale? Es gibt nun Reisepässe in Österreich mit „X“ als Geschlechtseintrag - warum? Und wie wurde das erreicht? Was fordern viele intergeschlechtliche Leute weiterhin? Und was hat das mit meinem Alltag zu tun? Und warum ist es wichtig wie ich rede und schreibe?

 

Diese Fragen werden angesprochen und ein erster Einblick in die Realität von intergeschlechtlichen Personen gegeben.

DI Leo Söldner hat an der Universität für Bodenkultur studiert, ist intergeschlechtlich und hält Workshops, Vorträge, Webinare und Consultings. Seit einem halben Jahr hat Leo Söldner selbst einen Pass mit einem „X“ und in der Geburtsurkunde wurde der Geschlechtseintrag gestrichen. „In der Geburtsurkunde da steht bei Geschlecht gar nichts, die Zeile ist leer, und das ist genau so richtig für mich! Alles andere wäre einfach falsch“, erzählt Leo Söldner: „aber leider gibt es noch viele Hürden im Alltag, etwa konnte ich mein Auto nicht anmelden oder es wurde mir ein falscher Meldezettel ausgestellt“. Leo Söldner setzt sich – neben der Workshops, Fortbildungen und Consultings – in der Interessensvertretung VIMÖ für die Rechte intergeschlechtlicher Menschen in Österreich ein.

 

Interessensvertretung VIMÖ – Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich: https://vimoe.at
var.ges – Bildung, Beratung und Consulting: https://varges.at/ 


Dauer: ca. eine Stunde

Führungstickets: € 4 / erm. € 3 zuzüglich Eintritt

Sie erhalten Tickets an der Museumskassa.

 

 

Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und Preisen finden Sie hier.

Alle unsere Termine finden Sie hier.

 

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Sicherheitshinweise für Ihren Aufenthalt im Museum.